Michael Marcus Thurner
Der vielseitige Wiener

Michael Marcus Thurner ist und bleibt Wiener. Er wurde am 12. Mai 1963 in der österreichischen Hauptstadt geboren und wohnt mit seiner Frau und zwei Töchtern in der Nähe des Stadtzentrums. »Und dort fühle ich mich pudelwohl«, so Thurner über seinen Lebensmittelpunkt.
Nach der Matura studierte Thurner einige Semester Anglistik, Geographie und Geschichte und hatte im Anschluss verschiedene wechselnde Berufe, bis er 2002 beschloss, hauptberuflicher Schriftsteller zu werden. Eine Schreibwerkstatt in Wolfenbüttel, zu der ihn der Autor Andreas Findig überzeugte, verschaffte ihm den ersten Kontakt zu Klaus N. Frick und den Ehrgeiz, es dem Vortragenden zu zeigen, dass er in der Branche Fuß fassen könne.

Im Jahr 2002 publizierte er seinen ersten Heftroman, dem rasch weitere folgten – allesamt im weiten Bereich der Science Fiction. Fantasy interessierte ihn schon immer, und so war es nur folgerichtig, dass er sich am Projekt »Elfenzeit« beteiligte. Mittlerweile verfasste er zwei Romane, die sich durch große Phantasie und eine »Schwäche« für düstere Charaktere auszeichnen.