Stephanie Seidel

Band 16 - Bestie von Lyonesse

Stephanie Seidel
Ein Feenpäckchen voller Überraschungen

Die gebürtige Krefelderin Stephanie Seidel entwickelte schon in früher Kindheit eine Begeisterung für phantastische Geschichten, die sie sich mit Vorliebe selbst erdachte. So wurden ihre jüngeren Geschwister die ersten Zeugen ihres ideenreichen Schreibdrangs. Weniger anfreunden konnten sich damit ihre Lehrer, die beharrlich auf staubtrockene Fakten in den Schulheften der kleinen Autorin hofften und stattdessen unverlangt eingereichte Märchenmanuskripte vorfanden.

Ihre kreative Ader lebte Stephanie Seidel nach dem Gymnasium zuerst professionell aus, indem sie sich zur Fotografin ausbilden ließ. Um ihren eigenen visuellen Visionen Ausdruck zu verleihen, griff sie nicht nur zu Stift und Schreibpapier, sondern auch zu Pinsel und Palette. Ihre malerischen Werke blieben nicht unentdeckt – mit der Tuschezeichnung »Wake me up for Christmas« gewann sie einen britischen Wettbewerb.

Hauptberuflich arbeitet Stephanie Seidel für eine deutsche Stiftung zur Förderung hochrangiger, internationaler Wissenschaftler. Zudem gehört sie seit Jahren zum festen Autorenteam der Bastei-Heftromanserie »Maddrax« und steuerte mehrere Romane zur Spin-Off-Serie »Das Volk der Tiefe« bei. Außerdem war sie schon für die beiden Bastei-Serien »Dämonenland« und »Schattenreich« tätig.

Ihr erstes Buch veröffentlichte Stephanie Seidel übrigens 1994 mit »Teddy Freddy’s Abenteuer« – ein Kinderbuch, zu dem sie auch die Illustrationen zeichnete. »Vielleicht war es ein Zeichen, dass ich für zwölf Jahre in der Britischen Botschaft in den gleichen Räumen wie einst der Meister der Unterhaltungsliteratur John le Carré arbeiten durfte.«

Ihren »Elfenzeit«-Roman »Bestie von Lyonesse« kommentiert die Autorin so: »Ich bin Susan Schwartz sehr dankbar für das Angebot, an dieser fantastischen Serie mitzuwirken! Schreiben ist meine Passion. Charaktere erschaffen und zusehen, wie sie ein Eigenleben entwickeln; in fiktive Welten eintauchen und sie erforschen, das sind atemberaubende, unvergleichliche Erlebnisse. Ich möchte keines davon missen. Besonders nicht das Abenteuer ›Elfenzeit‹.«

Stephanie Seidel lebt mit ihrem Haustier Lukas Seidel in Bonn – einem Kater von zweifelhafter Gesinnung, wie sie selbst sagt. »Es herrscht Dauerkrieg um den Platz am heimischen Schreibtisch, und wann immer der beißfreudige, fauchende Vierzehnpfünder gewinnt, findet man mich im Garten wieder. Zwischen meinen Rosen. Die verlangen zwar ebenfalls Blutzoll, aber sie haaren wenigstens nicht und schweigen fein still.« Eine Stille, die die Autorin vor allem beim Schreiben ihrer Geschichten liebt.

<< zurück · Team ·